Klezmer und Klassik EnglishFlag

4. August 2010

Klezmer und Klassik

 

Vöhringen Wenn sie an der Tafel steht, die Kreide in der Hand, die Schüler befragt, glaubt man kaum, dass Susanne Ortner vor vier Jahren der Realschule Vöhringen den Rücken gedreht hat. Sie wollte sich einen Lebenstraum erfüllen, für die Musik leben, die sie so meisterlich auf ihrer Klarinette zu interpretieren weiß. Zurückgekehrt ist sie jetzt an die Stätte ihres früheren Wirkens - wenn auch nur für eine Visite - und tritt mit ihrem Mann Tom Roberts als "The Ortner-Roberts-Duo" auf, das sich kongenial ergänzt und "Hot World Chamber Music" macht. Als Susanne Ortner noch an der Staatlichen Realschule als Musik- und Deutschlehrerin tätig war, widmete sie sich intensiv dem Klezmer, eine Musik, die aus dem jüdischen Kulturkreis stammt. Heute ist sie in nahezu in allen Musikrichtungen zu Hause. Kreolische Einflüsse machen sich bemerkbar, Swing und Tango reißen mit. Ihr Spiel ist ausdrucksstark, technisch perfekt, sie selbst ist die nette Lehrerin geblieben. Vor vier Jahren ging sie auf Einladung der University of Pittsburgh in Pennsylvania in die Neue Welt, führte dort Projekte durch, an denen Holocaust-Überlebende teilnahmen. Im Augenblick arbeitet Susanne Ortner-Roberts an ihrer internationalen Karriere. Dass es nicht leicht ist, lässt sie durchblicken. Schließlich gab sie ein gesichertes Beamtenverhältnis auf. "Manchmal wissen wir nicht, wie wir nächsten Monat die Miete zahlen wollen", sagt sie, die mit ihrem Mann in Pittsburgh lebt. Aber es geht immer weiter, mit Engagements, Workshops und Lehrtätigkeit an der Universität. Der Beifall ihrer jugendlichen Zuhörer war ihr beim Auftritt gewiss. (ub)


Susanne Ortner-Roberts, früher Lehrerin an der Realschule Vöhringen, machte Visite in ihrer alten Schule. Im Bild mit ihrem Mann Tom Roberts, mit dem sie das "Ortner-Roberts-Duo" bildet. Foto: ub